Ostermarsch 2015 

Der gemeinnützige Verein zur Förderung und Erhaltung der Artenvielfalt (Biodiversität) in Deutschland (FEBiD, Uckermark) ludt ein zum Ostermarsch für die Artenvielfalt plus Kundgebung auf einem Feld in Hammelspring bei Templin.

 

Beginn der Veranstaltung Sonntag am 5. April 2015 um 10 Uhr

mit Informationsständen:

Es gab einen Stand mit veganem Obstkuchen (in Bioqualität), Apfelsaft von der Streuobstwiese in Dreyershof und anderen Getränken.

Es konnten Frühblüher erworben werden, ohne Pestizide oder Torf in heimischer Komposterde herangezogen.

 

Beginn des Programms etwa um 13:15 Uhr

13:15 Uhr Begrüßung durch Gabriele Seydel (Vorsitzende des FEBiD, Firma Etashofer Wildkräuter, Gnadenhof ‚Hammels Hoffnung’, Heilpraktikerin).

13:30 Uhr Axel Kruschat (Landesgeschäftsführer des BUND* Brandenburg) spricht zum Thema Artenvielfalt und Naturschutz.

13:45 Uhr musikalischer Beitrag der Lebenslaute.

13:50 Uhr Dr. Anita Schwaier (Toxikologin) und Gärtnermeister Andreas Hinz (NABU, Inhaber der Sonnengärtnerei): Wie wirken Pestizide? Wie geht es ohne?

14:10 Uhr Pause mit musikalischen Beiträgen der Lebenslaute.

14:30 Uhr Filmvorführung „Von der Urlandschaft zur Kulturlandschaft“.

14:50 Uhr musikalischer Beitrag der Lebenslaute.

15:00 Uhr Günter Sölken (Attac) spricht zum Thema Freihandelsabkommen.

Ca. 15:30 Ostermarsch durch Hammelspring und Umgebung, etwa 4 km in Etappen.

Gegen 17 Uhr Abschlusstreffen auf dem Feld, die Referenten standen allen noch zur Verfügung.

 

Last not least: Die Lebenslaute!

Gerd Bünzly, Cara Adaa und andere singen freundliche und kämpferische Lieder für Mensch, Tier und Pflanze.

 

Ort und Zeit:

Ostersonntag, 5. April 2015, auf dem Feld der Etashofer Wildkräuter in Hammelspring (Hinweise beachten), ca. 500 m Fußweg vom Bahnhof Hammelspring entfernt in Richtung Kirche, direkt an der B 109 gelegen. Die Regionalbahn Berlin-Templin verkehrt stündlich, in Hammelspring aussteigen, dem Zugführer vorher durch Knopfdruck Bescheid geben, die Bahn hält nur bei Bedarf.

 

Beginn: 10 Uhr 

Ende: 18 Uhr 

 

*Begriffserklärungen:

 

BUND – Bund für Umwelt und Naturschutz in Deutschland

NABU – Naturschutzbund Deutschlands

NAJU – Naturschutzjugend im NABU

 

Kontakt und Impressum     

Mitglied werden  

Spendenkonto

Startseite

Datenschutz auf diesen Seiten